Slider - Eier aus Niedersachsen

  • Erhältlich bei:

  • Erhältlich bei:

Eier aus Niedersachsen

Was wäre ein Sonntagmorgen ohne Frühstücksei? Aber auch an anderen Wochentagen hat das Ei einen festen Platz in unserer Ernährung. Werden die in Lebensmitteln verarbeiteten Eier hinzugezählt, verspeist jeder Bundesbürger jährlich mehr als 200 Eier.

In den niedersächsischen Märkten der REWE Group gibt es unter den beiden Marken „REWE Regional" (REWE) und „Heimat schmeckt" (PENNY) erstmals Eier aus einem Pilotstall, bei dem die Schnäbel der Legehennen nicht gekürzt wurden. Zudem tragen die Eier mit dem PRO PLANET-Label das Siegel „Ohne Gentechnik", weil auf den Einsatz von gentechnisch veränderten Futtermitteln verzichtet wurde. Darüber hinaus wird der Anteil an Soja aus Übersee kontinuierlich reduziert – mit dem Ziel, dass das Futter für die Legehennen ab 2016 kein Soja aus Übersee enthält.

>> Auf der Rohstoffseite Soja erfahren Sie mehr darüber, wie sich die REWE Group für einen ressourcenschonenderen Anbau von Futtermittel einsetzt.

HIER ERFAHREN SIE MEHR DARÜBER, WIE SICH DIE REWE GROUP FÜR EINE TIERGERECHTERE HALTUNG VON LEGEHENNEN EINSETZT.

In einem Stall im niedersächsischen Bohmte Hunteburg bei Lohne wurden im September 2014 46 000 Tieren ohne gekürzte Schnäbel eingestallt. Die braunen Hennen werden nach wissenschaftlichem Kenntnisstand bedarfsorientiert, nicht kostenoptimiert, in Bodenhaltung aufgezogen. Dazu gehört beispielsweise ein rohfaserreiches Futter. Das vermittelt den Tieren ein anderes Sättigungsgefühl, führt aber auch dazu, dass sie mehr fressen. Der Stall ist mit moderner Technik ausgestattet. Klima- und Lichtveränderungen werden digital erfasst und ermöglichen im Bedarfsfall eine rasche Reaktion. Mitarbeiter der Hochschule Osnabrück und der Tierärztlichen Hochschule Hannover begleiten die Tiere bereits seit sie aus dem Ei geschlüpft sind. Zentrales Ziel des Projekts ist es, die Verhaltensstörungen Federpicken und Kannibalismus zu verhindern oder zumindest zu verringern. Dazu soll eine Liste der Risiken und der erfolgreichen Maßnahmen erstellt werden. Das Projekt wird vom Land Niedersachsen finanziell gefördert. Erhältlich sind die Eier mit PRO PLANET-Label in allen REWE- und PENNY-Märkten in Niedersachsen sowie in ausgewählten Märkten im Raum Hamburg und Bremen.

Mehr unter www.tierschutzplan-eier.de

Platzhalter

 

Kennziffer eingeben

Was leistet Ihr PRO PLANET-Produkt für Mensch und Umwelt? Geben Sie hier die Kennziffer ein und erfahren Sie mehr.

Kurz und Gut

Ziele:

Förderung verbesserter Haltungsbedingungen, umweltschonenderer Futtermittelanbau

Maßnahmen:

Verzicht auf Schnabelkürzung der Legehennen, Futtermittel ohne Gentechnik

Herkunft:

Deutschland (Niedersachsen)